Fleet of TrucksUnternehmer haben keine Zeit zu verlieren, nicht im Büro und nicht unterwegs.

Die Frage ist deshalb nicht, OB ein Geschäftsmann ein Navi an Bord seines Dienstwagens haben sollte, sondern WELCHES.

Was generell für den Navi-Kauf gilt, erweist sich bei Geschäftsleuten als ein noch viel diffizileres Thema: die Anforderungen an das Navi. Während für den Urlaubsreisenden der Ausfall des einen oder anderen Features nicht so ins Gewicht fällt, sind Navis in Geschäftswagen Teil der Arbeitsmittel, mit denen das Unternehmen seine Umsätze erwirtschaftet.

Fehlt eine dafür erforderliche Komponente, wird die Tätigkeit insgesamt beeinträchtigt. Aber auch Image-Fragen und individuelle Vorlieben spielen bei der Wahl des Navis eine Rolle.

Sind Bordcomputer die Universallösung?

Bordcomputer sind Multifunktionslösungen – aber so unterschiedlich fallen sie auch aus. Nicht jeder Hersteller versteht darunter zwingend die Montage eines Displays für grafische Darstellungen. Vor ein paar Jahren galten die Anzeige des momentanen oder des durchschnittlichen Kraftstoffverbrauchs noch als bewunderungswürdige Einrichtung.

Heute wird ein Bordcomputer nur als solcher bezeichnet, wenn er sich kompatibel zum mobilen Web und den neuen Kommunikationstechnologien zeigt. Die Verknüpfung der verschiedenen Bedienungsfunktionen im Cockpit wie Radio, CD-Spieler, Temperaturregelung, Kommunikationssystem oder Navigationssystem wird vorausgesetzt. Alles muss sich von einem Punkt über verschiedene Menüs anwählen lassen, sonst wird die geschäftliche Aktivität im Auto zum Verkehrsdelikt.

Die fortschreitende Entwicklung zeigt es schon: jeder Bordcomputer ist nur so gut, wie die installierte Software aktuell ist. Für Manager, die oft unterwegs sind und viele Entscheidungen auch von unterwegs treffen, ist die ungestörte Fortsetzung der betrieblichen Kommunikation fast noch wichtiger als die metergenaue Peilung ihres Zielobjektes.
bestes Navigerät 2014

Das Beispiel Mercedes

Mitte Mai gab Mercedes-Benz die Vertiefung der Partnerschaft mit Google bekannt. Im Bereich Car Multimedia wird nun die nahtlose Integration von Smartphones und Tablets Realität, den Hauptarbeitsmitteln von Geschäftsleuten. Die auf Google Maps basierende Navigation erhält vier neue Funktionen:

– die Google-Autovervollständigung für Adressen und Sonderziele
– den Zugriff auf die bei Google veröffentlichten Bewertungen
– Betrachtung der Fahrtziele in 3D über Google Street View
– Übernahme der aktuellen Verkehrsinformationen von Google-Maps

Künftig plant Mercedes mit seiner Entwicklungsabteilung die automobile Integration von Google+ und des Google City Guide.

Bereits Anfang April ist klar, dass die künftigen Mercedes-Navigationslösungen von Garmin geliefert werden. Das Comand-System von Mercedes bleibt bestehen, aber die Garmin-Navigationsoberfläche wird vollständig übernommen.

Das Beispiel Mercedes zeigt deutlich, wie sehr auch Weltmarktführer auf kluge Partnerschaften bei Navigationssystemen angewiesen sind.

Navigationssysteme sind individuelle Lösungen

Was Mercedes mit der Verbindung verschiedener Komponenten auf dem (angenommenen) Level seiner Zielgruppe versucht, kann auch jeder Geschäftsmann für seine Firmenfahrzeuge individuell entscheiden. Der Vorteil des eingebauten Bordcomputers besteht eher im Image und im Design. Technisch vermögen Navigationssysteme mit mobile web und Bluetooth das Gleiche wie die Ware mit dem Stern – allerdings erheblich preiswerter. Das gilt auch für eine Ausstattung, die dem Anwender großen Komfort bietet.

Viele Unternehmen sind zudem nicht in der Lage, in jedem Firmenfahrzeug das Maximum an Bordcomputer zu übernehmen. In vielen Fällen leisten Navigationssysteme genau die Anforderungen, die mit dem jeweiligen Fahrzeug verbunden sind.

Und dann gibt es noch den Typ des dynamischen new-economy-Unternehmers, der sein Bike auf dem Autodach hat und sein Navi flexibel einsetzt – von der sicheren Führung zu Geschäftsterminen bis zum cross-biking durch die Natur. Dieser Unternehmertyp setzt ein hochwertiges mobiles Navi ein, und bleibt jederzeit erreichbar.

Fahrzeugortung.com ist unverbindlich und 100% kostenlos. Wir vergleichen Fahrzeugortungsanbieter und Hersteller aus Ihrer Region, um Ihnen das passende Angebot zukommen zu lassen. Durch das Ausfüllen des am Seitenanfang angeführten Formulars wird Ihre Anfrage an bis zu 4 passende Anbieter weitergeleitet, die Sie telefonisch oder per Email kontaktieren. Weitere Informationen zum Datenschutz lesen Sie hier

Mehr Informationen sowie Angebote und Preise zum Thema Fahrzeugortung:
Wie ein GPS Peilsender die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter erhöht
Anbieter vergleichen

Wie ein GPS Peilsender die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter erhöht

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN