Welche Transporter Ortung für welches Fahrzeugmodell besonders gut geeignet ist, das richtet sich immer nach den Ansprüchen, die an dieses Gerät gestellt werden. Die Auswahl auf diesem Sektor ist riesig und es gibt für alle das passende System. Es kommt natürlich auch immer darauf an, wie viel Sie in ein Ortungssystem investieren wollen und welche technischen Raffinessen das jeweilige Gerät haben soll.

Fest eingebaut und immer kompakt


Wer sich für eine etwas teurere Variante entscheidet, der sollte sich bei der Transporter Ortung auf ein Gerät verlassen, das in einem stabilen Gehäuse aus Metall fest im Wagen eingebaut wird. Wird ein Ortungsgerät fest eingebaut, dann ist es immer mit der Bordspannung und auch mit der Zündung des Wagens verbunden. Über mehrere Eingänge können dann zum Beispiel Sensoren, Kontakte oder auch Signale für die Überwachung des Fahrzeugs eingebaut werden. Um das Ortungsgerät vor Diebstahl zu schützen, kann eine Fernabschaltung Verwendung finden.

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN

Die mobile Transporter Ortung

Wenn Sie sich nicht allzu sehr in Unkosten stürzen wollen, dann ist eine Transporter Ortung die mobil funktioniert, eine sehr gute Sache. Moderne Geräte dieser Art sind gerade einmal so groß wie eine Streichholzschachtel und besonders dann gut geeignet, wenn das Ortungsgerät ständig in einem anderen Fahrzeug zum Einsatz kommen soll.

Angeschlossen werden diese mobilen Ortungsgeräte entweder an der Steckdose im Transporter oder aber an den Zigarettenanzünder. Aufgeladen werden diese mobilen Geräte in der Regel über ein Netzteil mit einer 220-Volt-Spannung und funktionieren dann ohne eine separate Stromversorgung zwischen mehreren Stunden und einigen Tagen, bevor sie wieder aufgeladen werden müssen.

Das autarke Ortungssystem

Eine weitere Alternative für die Transporter Ortung ist ein autarkes Gerät. Diese Ortungsgeräte sind meist in einem wetterfesten und wasserdichten Gehäuse untergebracht und sie benötigen keine Bordspannung. Sie haben vielmehr Hochleistungsbatterien in ihrem Inneren, die je nach Hersteller bis zu zehn Jahren keinen Strom benötigen. Da die Batterien nach Möglichkeit sehr lange halten sollen, senden diese autarken Ortungsgeräte für Transporter einmal oder aber auch mehrfach am Tag immer zu vorher festgelegten Zeitpunkten die jeweilige GPS Position. Wenn die Batterie gewechselt werden muss, dann bekommen Sie eine Mail.

1