Telematik Lkw

In keinem Bereich der Telematik sind die wirtschaftlichen Effekte so bedeutend wie im Güterlastkraftverkehr. Zwei Drittel des deutschen Transportaufkommens werden über die Straße erledigt. Die Effizienz der Fahrzeugflotte eines Unternehmens ist entscheidend für dessen Erfolg im Logistikmarkt.

Deswegen sind Telematiksysteme und Containerortung für LKW‘s das geeignete Instrument, Kosten zu minimieren, den Verwaltungsaufwand zu senken, Routen, Kraftstoffverbrauch und Wartung zu optimieren, und dadurch insgesamt das Geschäftsergebnis zu verbessern.

Telematiksysteme für LKW’s: gleiches Prinzip – unterschiedliche Ausführungen

Die Investition in ein Telematiksystem rentiert sich für größere Fuhrunternehmen sehr schnell. Trotzdem will die Auswahl gut bedacht sein. Die meisten Hersteller bieten ein eigenes System an, das mit anderen NICHT kompatibel ist. Die Entscheidung für eine Marke ist dann auch die Entscheidung für einen langen Zeitraum der Nutzung.

Das Prinzip, nach dem Telematiksysteme funktionieren, ist grundsätzlich das gleiche: Im Fahrzeug wird ein Endgerät installiert, das die Positionsbestimmung per GPS realisieren kann, und über ein Handy-Modul zur Datenübertragung verfügt. Die Auswertung erfolgt im Server der Zentrale.

Aber dann beginnen schon die Unterschiede. Telematiksysteme für LKW’s können eine eigene Software-Lösung beinhalten, webbasiert sein (webfleet) oder sich mit anderen Systemen (z.B. der digitalen Übernahem der Daten in die elektronische Datenverwaltung des Unternehmens) ergänzen.

Es gibt zwar Portale im Netz, die kompatibel zu allen Systemen sind, aber sie erfüllen noch bei weitem nicht die dezidierten Anforderungen, die ein Unternehmen an ein Telematiksystem haben kann. Diese Parameter bilden auch die Entscheidungsgrundlage für die Investition in ein Telematiksystem.

Telematiksysteme für LKW’s – mehr als Navigation und Ortung

Telematik verbindet die Bereiche Telekommunikation und Informatik. Im Bezug auf das mobile Management ist Telematik die umfassende Lösung. Ortung und Navigation stellen entsprechend nur Teilbereiche der Telematiksysteme für LKW’s dar.

Navigationsgeräte haben sich in der Logistikbranche bereits durchgesetzt, Telematiklösungen stehen europaweit nach Schätzungen von Experten erst bei 10 %. Für viele Logistikunternehmen stellt sich daher bei dem Gedanken an ein Telematiksystem zu aller erst die Frage, ob sie dieses mit dem vorhandenen Navigationssystem kompatibel ist.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Telematikanbieter wie Datcom beispielsweise erweitern ihre unter dem eigenen Dach hergestellten Navigationsgeräte um genau die Informationen, die für Lastkraftwagen interessant sind. Denn sehr oft könnte die Fahrt eines LKW zu Ende sein oder sich im besten Fall um Stunden und etliche Kilometer hinausziehen, wenn bestimmte Bedingungen auf der Strecke für LKW’s nicht erfüllt sind. Das reicht von Brückenhöhen und Straßenbreiten bei Ortsdurchfahrten über Gewichtsbeschränkungen bis hin zu Verkehrsregelungen, die das Passieren eines LKW verbieten. Auch die Art des Transports (z.B. Chemikalien) kann zu eingeschränkten Streckenführungen beitragen.

Bei Anbietern von Telematiksystemen, die auch Navigationsgeräte im Programm haben (wie z.B. auch TomTom), ist deren Integration kein Problem. Aber die Frage stellt sich eigentlich andersherum: welche Funktionen eines Telematiksystems sind für den Fuhrpark wichtig. Das Navi ist lediglich eine Ausstattungskomponente.

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN

Telematiksysteme für LKW’s – wichtige Ausstattungsmerkmale

Der schon angesprochene Marktführer TomTom bietet mit seinen Telematikmodellen WORK (TomTom Go 7000 und TomTom GO 9000) alles, was ein Telematiksystem leisten kann:

• Telemetrie, mehrere Übertragungskanäle
• ein Bedienelement für den Fahrer
• Bildschirm
• Navigation
• TMC
• Kartenmaterial aus 42 Ländern
• Freisprecheinrichtung
• Auftragsdialog
• Ortung
• Fahrtenbuch
• Geofencing
• Erfassung von Verbrauchsdaten
• digitaler Tacho und die Software für die Fuhrparksverwaltung

Von der Datenerfassung bis zur PC- bzw. webbasierten Verwaltung und Abrechnung ist das Telematiksystem komplett. Interessenten sollte sich vor allem an der Anzahl der Schnittstellen, Kommunikationskanäle und der Zurüstung von Sensoren orientieren. Denn der Aufwand ist nicht für jedes Unternehmen gleich und geht in unterschiedliche Richtungen. Diese Anforderungen bestimmen dann auch die Wahl des Systems.