Flottenmanagement per GPS Fahrzeugortung ist heute bereits ein wirtschaftlicher Faktor, ohne den kein größeres Logistikunternehmen mehr auskommt. Je mehr Fahrzeuge im Verbund betrieben werden, desto höher fällt die Kostenersparnis durch die Kfz Ortung aus. Neben den zahlreichen Vorteilen in den Arbeitsabläufen sind es vor allem die kostensenkenden Eigenschaften der GPS Fahrzeugortung, die immer mehr Unternehmen von der Anwendung überzeugen. Mittlerweile hat sich auch die Erkenntnis durchgesetzt, dass nicht nur Hunderte Fahrzeuge einen mit GPS eine reale Ersparnis bringen, sondern sich der Einsatz eines GPS Systems bereits ab 10 Fahrzeugen richtig lohnt. Vorteile der Kfz Ortung wie ständige Kommunikationsmöglichkeit mit dem Fahrer, akutes Reagieren bei laufenden Aufträgen, Dokumentation der Aufträge oder der Schutz vor Diebstahl sind Argumente, die auch Firmen mit einem oder wenigen Fahrzeugen für die GPS Fahrzeugortung begeistern.

Kosten sparen mit GPS Systemen ist auf mehrere Arten möglich

Die Faustregel, dass GPS Systeme bei 10 Fahrzeugen bei einem Fahrzeug die jährlichen Betriebskosten wieder „einspielen“, ist bereits von mehreren Unternehmen bestätigt worden. Allerdings muss man dazu auch alle Hebel ziehen, die das GPS System hergibt. Jede Möglichkeit muss in Abwägung zu den betrieblichen Erfordernissen auf ihren Nutzen hin geprüft werden. Aber einige Standards sind für jedes Unternehmen interessant. Ein Effekt ergibt sich von ganz allein: Betriebsfahrzeuge, die auch privat genutzt werden, verringern ihre Kosten schlagartig mit Einführung der GPS Fahrzeugortung. Dann werden die Fahrtenbücher nämlich elektronisch erstellt, exakt nach den Positionen, die das Fahrzeug zu den definierten Zeitpunkten eingenommen hat. Der Anteil der privaten Nutzung, für den das Unternehmen nicht aufkommen muss, lässt sich nunmehr genau definieren und vollzieht mit 99 %iger Wahrscheinlichkeit einen steilen Anstieg. Vieles von dem, was bis dahin unter „geschäftlich“ gebucht wurde, erweist sich mit der direkten Kontrollmöglichkeit als private Nutzung, für die der Fahrer dann auch selbst aufkommen muss.

Kosten sparen mit GPS Systemen im laufenden Betrieb

Global Positioning System bedeutet, zu jedem Zeitpunkt über den Standort eines Fahrzeugs oder den Richtungsverlauf einer Fahrt informiert zu sein. Die Firmenzentrale, in der die Daten zusammenlaufen, ist daher in der Lage, direkt in laufende Aufträge einzugreifen. Anhand der Standorte und Routen ist schnell zu ersehen, welches Fahrzeug einen zusätzlichen Auftrag übernehmen kann, ohne dass neue Kapazitäten eingesetzt werden müssen. Ebenso können Ladezeiten, Ruhezeiten oder Fahrtrouten kontrolliert werden. Mitarbeiter im Außendienst haben so z.B. keine Möglichkeit mehr, während der Arbeitszeit einen Abstecher auf ihr Grundstück zu machen.

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN

Kosten sparen mit GPS Systemen in der Auswertung

Mit GPS Fahrzeugortungssystemen werden alle wichtige Fahrzeugdaten und Informationen wie Geschwindigkeiten, Kilometerstand, Nutzungszeiten, Standorte oder Kraftstoffverbrauch aufgezeichnet. Mit diesen Dokumentationen können Analysen in mehreren Richtungen durchgeführt werden. Diese reichen vom individuellen Fahrverhalten eines Fahrers bis zur Routenoptimierung für Standardstrecken. In jedem Falle wird eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs erreicht, was ein Einsparungspotenzial erster Güte darstellt. Bereits 5 % gesparte Kraftstoffkosten bedeuten bei einer jährlichen Gesamtkilometerleistung von 500.000 Kilometern bereits bei Pkw einen Betrag um die 2.500 Euro. Im Nebeneffekt wird gleich noch etwas für eine bessere Klimabilanz getan, indem die Schadstoff-Emissionen gesenkt werden.

Kosten sparen mit GPS Systemen in der Verwaltung

Der größte Einsparfaktor ist die Senkung des Verwaltungsaufwandes. Da die GPS Daten mit entsprechender Software direkt in die elektronische Datenverarbeitung eines Unternehmens übernommen werden können, entfällt ein immenser Bearbeitungs- und Verwaltungsaufwand. Mit der Vergabe von personengebundenen Codes z.B. lassen sich die Routendokumentationen jedem Mitarbeiter zuordnen, so dass mit diesem System eine exakte Arbeitszeitabrechnung möglich ist. Die Sparten der Datenverarbeitung können nach den Bedürfnissen des Unternehmens konfiguriert werden. Die GPS Dokumentation ist auch ein anerkannter Nachweis gegenüber Ämtern oder Auftraggebern.

Mehr Informationen sowie Angebote und Preise zum Thema Fahrzeugortung:
Fahrzeugortungspreise
Wie Sie effizienter Ihre Firmenfahrzeuge orten