Wer einmal einen Fuhrpark besucht hat, der wird schnell eingesehen haben, welche Organisation und Technik hinter der Verwaltung unzähliger Fahrzeuge steckt. Nur durch menschliches Geschick wäre diese Aufgabe sicherlich nicht zu bewältigen, daher bedient sich die Fuhrparkverwaltung technischer Hilfsmittel wie der GPS Systeme. Das Flottenmanagement trägt die Aufgabe, aktuelle Positionen eines Fahrzeugs zu ermitteln.

Weiterhin kann es Rückschlüsse über etwaige Standzeiten geben. Zudem lassen sich Fahrtrouten nachstellen oder verfolgen. Auch die Datenüberwachung des Kraftstoffverbrauchs gehört zur Aufgabe der Fuhrparkmanager. Doch allein die Sammlung dieser Daten würde niemanden etwas nützen. Daher sind Fuhrparkdienstleister darum bemüht, die ermittelten Daten zu analysieren, auszuwerten und hinsichtlich betriebswirtschaftlicher Kriterien zu optimieren.

Fuhrparkverwaltung durch Flottenmanagement Software verbessern


Wer sich ein Bild darüber machen möchte, wie die Organisation und Verwaltung riesiger Fahrzeuge genau funktioniert, der kann dies anhand einfacher Navigationssysteme nachvollziehen. Denn genau diese Technik bildet auch die Basis der Flottenmanagement Software. Jedes Navigationssystem basiert auf einer Laufzeitmessung. Exakt werden hier die Daten von Radiowellen ausgewertet – und zwar die Zeit, die diese Wellen benötigen, um von den GPS Satelliten der Erdumlaufbahn zurück zu den GPS Empfängern zu gelangen.

Darauf basierend kann die Entfernung errechnet werden. Da ein GPS Empfänger mindestens die Daten von drei Satelliten benötigt, empfängt er auch mehrere Daten und Entfernungen, die in unterschiedliche Richtungen gestreut sind. Aus diesen Radien ergeben sich Schnittpunkte, die als Koordinaten zur Verfügung stehen und mittels geografischer Informationssysteme den aktuellen Standort ergeben. Dies hört sich relativ kompliziert an, ist für den Nutzer jedoch unwesentlich, da er ganz einfach sein GPS Gerät einschaltet und in Kürze seinen aktuellen Standpunkt durch die Software nahezu metergenau angezeigt bekommt.

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN

Betriebswirtschaftlicher Nutzen der GPS Systeme für Speditionen und Fuhrparks

Die Verwaltung durch die GPS Systeme von Fahrzeugen ist nur einer der Vorteile dieser Technik. Die Analyse der Daten in Echtzeit gibt den Fuhrparkverwaltungen die Möglichkeit, direkt Optimierungen hinsichtlich des Fahrverhaltens des Fahrers vorzunehmen. Ob dieser langsamer oder schneller fahren, seine Route ändern oder beibehalten soll, sind nur einige Stichpunkte, die noch während der Fahrt verbessert werden können.

Dies führt selbstverständlich zu erheblichen Kosteneinsparungen für die Unternehmen, weswegen GPS Systeme auch aus modernen Fuhrparks nicht mehr wegzudenken sind. Hierbei gilt es jedoch entsprechende Datenschutzrichtlinien zu beachten. Mit GPS Trackern ausgestattete Fahrzeuge müssen den Fahrern mitgeteilt werden, da es sich bei den übermittelten GPS Daten laut Gerichtsbeschluss um personenbezogene Informationen handelt. Zudem ist eine schriftliche Information der Fahrer notwendig, die zudem ihre Zustimmung zur Analyse der Daten geben müssen.

Mehr Informationen sowie Angebote und Preise zum Thema Fahrzeugortung:

GPS Tracker im Test
Die besten Mini GPS Sender und Empfänger 2014
Anbieter vergleichen
Telematiksysteme für LKWs vergleichen
Wie Sie effizienter Ihre Firmenfahrzeuge orten
Telematiksysteme für LKWs vergleichen
Die Vorteile der Fahrzeugortung

1