Die Fahrt mit dem Bus erfreut sich in der heutigen Zeit einer immer größer werdenden Beliebtheit. Kein Wunder, denn viele Fernreisebusse sind günstiger als eine Fahrt mit der Bahn oder eine Reise mit dem Flugzeug. Wer schnell und ohne Umwege zum Ziel kommen will, der ist gut beraten, auch eine längere Reise mit dem Bus zu machen. Aber wie sieht es mit der Sicherheit in modernen Reisebussen aus?

Sicher mit GPS


Wie beim Auto, so kann auch in jeden Bus ein modernes und technisch ausgereiftes GPS System zum Einsatz kommen. Das GPS Bus System dient zum einen dem Busunternehmer, um jederzeit feststellen zu können, wo seine Busse sich gerade aufhalten, zum anderen findet jeder Busfahrer so schnell und sicher sein Ziel. Einfache GPS Systeme kosten nicht die Welt, sie lassen sich schnell und sicher einbauen und sie bieten ein umfangreiches Zubehör wie ein Ladekabel und auch ein USB Kabel.

GPS mit Bluetooth

Um die Übersicht für den Fahrer oder auch für den Beifahrer einfacher zu gestalten, gibt es heute GPS Bus Geräte, die ein großes Display haben. Wer einen sieben oder acht Zoll großen Bildschirm an seinem GPS Gerät hat, der kann während der Fahrt leichter navigieren und vor allem auch Hindernisse erkennen, wie zum Beispiel Baustellen. Optimal ist auch eine Darstellung der jeweiligen Karten in 3D, denn das macht es deutlich plastischer. Bluetooth sollte zu jedem modernen GPS System für den Bus gehören, denn auch Bluetooth stellt eine große Hilfe für den Busfahrer dar.

GPS mit Alarm

Jeder Autofahrer fürchtet den berühmten Sekundenschlaf und das ist bei Busfahrern nicht anders, denn wer Kilometer um Kilometer auf der Autobahn zurücklegen muss, der kommt schnell ins Träumen. Damit nichts passiert, bieten immer mehr Hersteller von GPS Bus Systemen spezielle akustische Alarmanlagen an. Sollte der Fahrer auch nur für den Bruchteil einer Sekunde einnicken, dann meldet sich ein lautstarker Alarm, der unter Umständen Leben retten kann.

1

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN