Die Vorteile der Navigationsgeräte sind unbestreitbar. Sie führen den Nutzer sicher zum Ziel, begleiten ihn durch unbekanntes Gebiet, lassen ihn rechtzeitig wissen, wo er abbiegen muss, und beziehen sogar die aktuelle Verkehrslage in die Routenplanung ein. Nicht umsonst erfreuen sich die Navis eines ungebremsten Zuspruches und werden die Handhabungen immer komfortabler. Aber Navigationsgeräte beschränken sich nur auf einen Ausschnitt, der mit den modernen mobilen Technologien heute möglich ist, und sind nur für die Orientierung des Fahrzeugführers da. Innerhalb eines Systems von Fahrzeugen ist deshalb GPS Ortung kombiniert mit Navigation die bessere Lösung, z.B. in einer Fuhrparküberwachung.

Mit einem LKW Navigationssystem Geld sparen, indem Umwege vermieden werden, ist die eine Sache. Mit GPS Ortung den Einsatz mehrerer Fahrzeuge koordinieren zu können, ist die weitaus rentablere Seite. Das betrifft die Kontrolle der Auftragsabwicklung in Echtzeit genau so wie die Auswertung der Dokumentation.

GPS Ortung kombiniert mit Navigation – die Vorteile für die GPS Fuhrparküberwachung

GPS Ortung kombiniert mit Navigation

Fahrzeugortungssysteme vergleichen bereits während des Einsatzes definierte Kontrollwerte automatisch und liefern die Daten darüber an die Zentrale, und mit der Fahrzeugortung die Routenplanung und die Lieferwege zu optimieren ist ein lohnender Effekt in der Auswertung. Die GPS Fuhrparküberwachung bezieht weitere Funktionen mit ein, wie z.B. den technischen Zustand des Fahrzeugs oder die Fracht. Bei Flottenmanagement-Lösungen für den Großhandel spielt dieser Teil der GPS Ortung eine wichtige Rolle. Allen Funktionen gemeinsam ist, dass die gelieferten Daten über spezielle Software direkt in die PC-gestützte Abrechnung der GPS Fuhrparküberwachung übernommen werden können und den Aufwand dafür rapide senken.

SPAREN SIE BIS ZU 40% DURCH DAS VERGLEICHEN VON UNSEREN ANGEBOTEN

GPS Ortung kombiniert mit Navigation – Vorteile für zwei Seiten

Während der Fahrer mit dem Navi sicher seinen Weg findet, ist die Fuhrparküberwachung in der Lage, die Abwicklung der Aufträge in Echtzeit verfolgen und ggf. bei Änderungen oder neuen Anforderungen aktuell eingreifen zu können. Die Verwaltung der Daten kann so aufbereitet werden, dass anhand der elektronischen Fahrtenbücher ein exakte Arbeitszeitnachweise, Lieferdokumentationen oder entsprechende Abrechnungen erstellt werden können.

Ein Aspekt der GPS Fuhrparkverwaltung spricht noch zusätzlich für die GPS Ortung kombiniert mit Navigation: der Diebstahlschutz. Das Navi kann seine Position nirgendwohin übertragen, der GPS Tracker schon. Zudem kann er mit einer Zugangsberechtigung, definierten Stillstandzeiten oder einem abgegrenzten Bereich, den das Fahrzeug nicht verlassen darf, „gefüttert“ werden. Jede Verletzung dieser Parameter führt zum automatischen Alarm, der an die Zentrale gesendet wird. Das Fahrzeug kann so noch während des Diebstahls geortet und wieder aufgefunden werden. Denn dass ein Ortungssystem an Bord ist, können Diebe in der Regel nicht wissen.

Die Suche nach den kleinen Trackern, die absolut verdeckt eingebaut werden können, ist zu aufwändig, und kostet genau die Zeit, die ein erfolgreicher Diebstahl braucht: schneller Start und sofortiges Verschwinden mit der Beute. Kein Dieb kann wissen, ob eine GPS Fuhrparküberwachung existiert oder nicht. Der Diebstahlschutz, der aus der GPS Ortung kombiniert mit Navigation entsteht, erspart der Fuhrparküberwachung zusätzlichen Aufwand, der sich schon aus dem zwischenzeitlichen Ersatz des Fahrzeuges ergibt, und bei der Lösung der Versicherungsfragen notwendig wird.

Noch ein Pluspunkt: Bei der Versicherung erhalten Kunden Rabatte, in deren Fahrzeugen eine GPS Ortung eingebaut ist. Ein Navigationsgerät reicht dafür nicht aus.

Quelle: rmtracking.com